„Jeder Mensch kann das Lesen, Schreiben und Rechnen erlernen!”


Legasthenie oder Dyskalkulie ist keine Schwäche, Störung, Krankheit oder gar Behinderung. Es sind jedoch komplexe Phänomene, die sich negativ und daher lebensbestimmend für Betroffene auswirken können. Die Hilfe bei Schreib-, Lese- oder Rechenschwierigkeiten muss rechtzeitig einsetzen, damit es zu keinen zusätzlichen psychischen Komplikationen kommt. Verständnis und eine individuelle Methodik sichern den Erfolg!

Frau Dr. Astrid Kopp-Duller, Präsidentin des Ersten Österreichischen Dachverbandes Legasthenie, hat mit ihren Forschungsarbeiten in Österreich, in der Schweiz und in den USA einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von pädagogisch-didaktischen Methoden geleistet, die es legasthenen und dyskalkulen Menschen ermöglichen, das Schreiben, Lesen und Rechnen ausreichend zu erlernen.
Legasthene und dyskalkule Menschen haben eine besondere Informationsverarbeitung und dadurch bedingt eine besondere Lernfähigkeit, welche an die pädagogisch-didaktische Interventionsebene hohe Anforderungen stellt. Wird man diesen Anforderungen gerecht, dann erlernen auch diese Menschen das Schreiben, Lesen und Rechen.
© 2016 DRC AG Impressum
*im Online-Shop